Herzlich willkommen bei der Wohlfahrtsgesellschaft Gut Hellberg mbH in Ettlingen!

Schön, dass wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie etwas mehr über unsere Arbeit erfahren möchten. Auf den verschiedenen Seiten dieser Homepage finden Sie Informationen zu uns als Rechtsträger und zu unseren jugendhilfespezifischen Angeboten in den Einrichtungen St. Augustinusheim Ettlingen und St. Franziskusheim Rheinmünster-Schwarzach.

Aktuelles

Besuch von MdL Christine Neumann-Martin

Besuch von MdL Christine Neumann-Martin

Am Freitag, den 16.09.2022, fand das konstruktive Kennenlerngespräch mit vielen Anregungen zwischen der MdL Frau Christine Neumann-Martin und dem Geschäftsführer der WGH Herrn Stefan Krehl statt.

Frau Neumann-Martin ist selbst studierte Sozialpädagogin und bringt Erfahrung als Bezirkssozialarbeiterin sowie Fallmanagerin in der Eingliederungshilfe mit. Somit traf Herr Krehl auf ein offenes Ohr für aktuelle Brennpunktthemen im Kontext der Jugendhilfe, insbesondere mit Blick auf das St. Augustinusheim in Ettlingen.

Dabei erfolgte ein Austausch im fachlichen Dialog über Themen wie Fachkräftemangel, die SGB VIII Reform, Inklusion sowie gesellschaftliche Veränderungen, welche für die Jugendhilfe neue Herausforderungen darstellen. Mit präzisen Impulsen und großer Unterstützungsbereitschaft möchte Frau Neumann-Martin dabei für die notwendigen Maßnahmen einstehen.

Wir sagen ganz herzlich danke Frau Neumann-Martin, für Ihr Interesse sich über die Arbeit und Sorgen in der Arbeit mit benachteiligten Jungen Menschen aus erster Hand zu informieren.

Klaus Schwarz

Leitung Berufliche Bildung

Herr Schwarz, Herr Krehl und Bürgermeister Dr. Heidecker

Bürgermeister Dr. Moritz Heidecker auf dem Hellberg

Bürgermeister  Dr. Moritz Heidecker informierte sich im Rahmen seines Antrittsbesuches im September 2022 über die aktuelle Situation im St. Augustinusheim. Im Austausch mit dem Geschäftsführer der Wohlfahrtsgesellschaft Gut Hellberg, Herrn Stefan Krehl, und dem Leiter der beruflichen Bildung, Herrn Klaus Schwarz, konnten die momentanen Gegebenheiten und zukünftige Vorhaben erörtert werden.

Insbesondere zu Themen wie geplanten baulichen Maßnahmen konnte Herr Dr. Heidecker auch aufgrund seiner Dezernatszuständigkeit kompetente Einschätzungen vermitteln. Ebenso wurden Ideen und Vorhaben im Bereich Berufliche Bildung und deren Ausbildungswerkstätten zu möglichen Vorhaben ausgelotet. Im bleibenden Dialog wurden weitere Termine vereinbart und dadurch das gute Miteinander zwischen der Stadt Ettlingen und dem St. Augustinusheim gewinnbringend hervorgehoben. Wir danken Herrn Dr. Heidecker für sein Interesse und seinen Besuch!